© 2023 by Spa clinic. Proudly created with Wix.com 

  • w-facebook
  • Twitter Clean

 

Fractora

Hautstraffung und Hautverjüngung

 

Bei der Fractora™-Methode handelt es sich um eine Mischung aus der Fraxel-Laserbehandlung und der Radiowellen-Hautstraffung. Somit werden die positiven Effekte beider Methoden bei Fractora™ vereint und überzeugen durch eine gute und nachhaltige Hautstraffung ohne komplizierte Operationen und Narben.

Der Fractora™-Applikator ist mit 60 dünnen und kleinen Nadelelektroden ausgestattet und wird einfach direkt auf die zu behandelnde Hautstelle aufgesetzt. Die sehr fein einstellbaren Radiowellen-Elektroden geben nun kontrolliert bipolare Radiowellen-Wärme an die Haut und das Unterhautgewebe ab. Und diese mit einer Tiefe von bis zu 2 Millimetern. Durch diesen Vorgang erhitzen sich die kollagenen Fasern der Haut und es entsteht neues Bindegewebe in der Haut. Die Folge dieser Behandlung ist eine dreidimensionale Straffung der Haut und des Unterhautgewebes, da sich das Hautgewebe zusammenzieht und durch die Bildung neuer Bindegewebsfasern auch dauerhaft die Straffung erhalten bleiben kann. Vor allem die empfindliche Haut des Gesichtes und der Halspartie kann mit der Fractora™-Methode hervorragend und mit besten Ergebnissen behandelt werden.


Das grundsätzlich ablative Verfahren der Fractora™-Methode kann je nach Einstellung und Dosierung der Energie-Parameter, sowohl eine Mikroperforation der Haut bewirken, oder bei stärkerer Energiedosis auch tiefere Regionen der Unterhaut gezielt stimulieren. Die dadurch einsetzende Wundheilung sorgt für die enormen positiven Effekte des Verfahrens, da sowohl Ober- als auch Unterhaut verdickt und somit gestrafft werden.  Je stärker die genutzte Energiemenge umso weniger Einzelsitzungen sind erforderlich, doch die Downtime zwischen den Sitzungen verlängert sich entsprechend.


Bei geringer dosierten Energiemengen liegt die Ausfallzeit in der Regel zwischen fünf und zwölf Stunden. Bei höher dosierter Energieleistung kann diese jedoch bis zu sechs Tage betragen. Unabhängig von der Intensität der Behandlung dauert die gesamte Kollagenneuformation und die Regenerationsphase der Haut in der Regel zwei bis fünf  Monate, so dass erst nach dieser Dauer der Effekt der Behandlung abschließend bewertet werden kann. Dennoch werden Sie bereits nach den ersten Sitzungen positive Ergebnisse sehen.

Wirkungsweisen der Fractora™ - Methode im Überblick:
- Die Bindegewebsfasern werden verkürzt
- Die Haut wird punktuell abgetragen und verheilt entsprechend
- Verstärkte Kollagenproduktion
- Neubildung und Aktivierung vorhandener Fibroblasten und somit nachhaltige Kollagenproduktion der Haut
- Bessere Elastizität der behandelten Hautoberfläche inklusive Unterhautgewebe

 

Wann kann Fractora eingesetzt werden:

- Hautstraffung im Gesicht und Hals wie z.B. an Unterlider, Wangen, Kinn u.a.

- Aknenarben

- Tränensäcke

- großporiger Haut

- Falten

- Lichtschäden

- Hauterschlafung

- Oberlippenfältchen

- Altersflecken

- Äderchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fractora™ - Methode ist bereits hinlänglich überprüft und sogar von der strengen amerikanischen Gesundheitsbehörde für die Behandlung der Haut zugelassen. Das Fractora™ Medizingerät ist entsprechend CE zertifiziert und somit äußerst sicher. Seit dem Jahr 2010 werden in Deutschland die ersten Fractora™ - Behandlungen durchgeführt. Im Gegensatz zu ähnlich wirkenden Methoden wie der Dermabrasion mit dem Microschleifer oder dem fraktionellen Abtragen mit dem CO2-Laser sind mit der Fractora™ - Behandlung weniger Nebenwirkungen, geringere Kosten und vor allem kürzere Downtimes möglich.

 


Der Ablauf der Fractora™ -Behandlung
Vor dem Anlegen des Fractora™ wird die Haut mittels leichter lokaler Betäubungscreme unempfindlicher gemacht. Die 60 nadelfeinen Elektroden des Fractora™ - Medizingerätes werden nun auf die zu behandelnde Hautstelle aufgesetzt. Mittels vieler kleiner Einzelimpulse werden die radiofrequenten Wellen nun direkt in die Haut eingebracht und können dort ihre Wirkung bis zu einer Tiefe von 2 mm entfalten. In den meisten Fällen wird diese Wirkung als leichte Erwärmung der behandelten Hautpartien wahrgenommen.

Fractora™ -Wichtige Informationen für die Patienten:
Bereits wenige Tage nach der ersten Behandlung können Sie die positiven Effekte der Behandlung an sich beobachten, die Haut fühlt sich viel straffer an. Der endgültige Erfolg der Behandlung lässt sich jedoch erst im Laufe von zwei bis fünf Monaten ermitteln, da der Körper diese Zeit für die Regeneration und die Kollagenneubildung benötigt. Für ein optimales Ergebnis sind abhängig vom Hautbild und Energiestärke abhängig. In der Regel drei Sitzungen im Abstand von drei bis sechs Wochen erforderlich.
Direkt im Anschluss an die Behandlung reagiert die Haut zumeist gereizt und mit sichtbaren Rötungen und Schwellungen. Je nach Stärke des ablativen Verfahrens können sich auf der Haut kleine punktförmige Krusten bilden, die nach sieben bis zehn Tagen von alleine abfallen. Bitte entfernen Sie diese Krusten nicht selbstständig, da diese für eine gute und gleichmäßige Wundheilung notwendig sind. Die Krusten dürfen jedoch nach Ablauf der Ausfallzeit mit Make-Up überdeckt und somit unkenntlich gemacht werden. Nach der Behandlung sollte die Haut außerdem für circa sechs Wochen keiner direkten Sonnenstrahlung oder einem Solarium ausgesetzt werden. Verwenden Sie aus diesem Grund dauerhaft Sonnenschutzfaktor 50.

 

Diese Anwendung lässt sich hervorragend mit dem Vampire-Lifting (Plasma-Therapie) kombinieren, damit können wir noch bessere Ergebnisse erzielen.