© 2023 by Spa clinic. Proudly created with Wix.com 

  • w-facebook
  • Twitter Clean

Fadenlifting

 

Schlaffe, müde Haut und Falten, die sich durch Anti-Aging-Präparate nicht mehr mildern lassen? Wer sich damit nicht arrangieren konnte, hatte noch vor wenigen Jahren zu einem klassischen Facelifting kaum wirkungsvolle Alternativen. Inzwischen geht der Trend jedoch zu weniger belastenden, minimalinvasiven Verfahren, um eine nachhaltige und natürlich wirkende Hautstraffung zu erzielen.

Eine sehr aktuelle Methode für Hautstraffung, Volumenaufbau und Konturenmodellage ist das Soft-Fadenlifting - das Verfahren wurde in den USA entwickelt und ist inzwischen auch in Deutschland angekommen. In meiner Praxis biete ich diese Behandlung Beauty-Patientinnen und Patienten an, die sich einen deutlich sichtbaren Verjüngungseffekt wünschen, zu einem konventionellen Facelifting jedoch entweder grundsätzlich nicht bereit sind oder einen solchen Eingriff erst zu einem weitaus späteren Zeitpunkt in Erwägung ziehen würden.

 

In der Praxis biete ich verschiedene Art von Fäden:

 

Fäden mit Wiederhaken: Cog Master Gier,Cog Pro III, Aptos

Diese Fäden sind ideal für die Hängebacken oder Halsfalten, da diese Partien hierdurch beheben werden.

 

Fäden ohne Wiederhaken: Epline double screw, oder einfach. Mit diesen Fäden gewinnt die Haut Elastizität, Straffung und Festigkeit.
 

 

Fadenlifting mit Zugfäden - Cog Master Gier/COG PROIII
Anders als beim klassischen Lifting können wir das Gewebe ohne Operation in eine neue Position bringen. Dabei werden Konturen durch Fäden behoben. Sehr beliebt sind dabei die Hamsterbacken oder Hals bei den Patienten. Die Anwendung der Methode ist nicht auf das Gesicht beschränkt - ein Soft-Fadenlifting kann ebenso im Hals-, Dekolleté-, an Oberarmen, Oberschenkeln u.a.vorgenommen werden.


Wie funktioniert das Fadenlifting?

Ein Soft-Fadenlifting ist ein minimalinvasiver Eingriff, der unter örtlicher Betäubung vorgenommen wird. Dabei wird mit Hilfe einer ultradünnen Führungsnadel ein chirurgischer Faden in das Unterhautfettgewebe eingebracht. Dieser Faden ist mit Widerhaken ausgestattet, die durch das Zusammenziehen der Haut eine nachhaltige Hautstraffung bewirken. Um den Ziehfaden herum kommt es zur Vernarbung des Bindegewebes (Fibrose), das daher straffer und fester ist als in unbehandelten Bereichen.

Unter der Haut bilden die Fäden ein stabiles - von außen natürlich nicht sichtbares - Netzwerk, dessen Zugspannung eine deutlich wahrnehmbare, jedoch völlig natürlich erscheinende Hautstraffung bewirkt. Die Fibrose setzt außerdem den Kollagenaufbau in Gang. Für die Anzahl der eingesetzten Fäden gelten keine festen Regeln oder Grenzen, den Ausschlag geben die behandelte Körperregion sowie die Wünsche der Patientin. Je mehr Fäden eingesetz werden, desto größer ist die Wirkung.

Was passiert nach dem Eingriff mit den Fäden?

Die medizinischen Fäden für das Soft-Fadenlifting gibt es unter verschiedenen Handelsnamen - ich verwende dafür die PDO-Fäden der Firma Perfectstyle. Sie bestehen aus Polymilchsäure und sind im Körper resorbierbar. Nach 6 bis 8 Monaten lösen sie sich völlig auf, ohne Rückstände zu hinterlassen. Die Fibrose - und damit auch Hautstraffung und Volumenaufbau - halten dagegen bis zu 1,5 Jahren an. Der Eingriff lässt sich  beliebig oft wiederholen.

Wie lange dauert das Einsetzen der Fäden?
Die Dauer des Eingriffs richtet sich nach der Zahl der eingesetzten Fäden, meist ist er nach 45 bis 60 Minuten abgeschlossen. Zugfäden Cog Master Gier oder Cog ProIII sollten Sie 2 - 3 Stunden kalkulieren. In einer Sitzung können mehrere Körperregionen behandelt werden, auch die Kombination mit anderen Therapien - beispielsweise einer Faltenbehandlung durch Hyaluronsäure-Injektionen - ist problemlos möglich. Das Ergebnis des Soft-Fadenliftings ist bereits unmittelbar danach zu sehen (bei Magic-Pro, bei alle anderen nach ca. 4 Wochen) - abhängig von den Fäden- und Fädenzahl die wir verwenden.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Durch die örtliche Betäubung ist ein Soft-Fadenlifting völlig schmerzfrei. Auch lange Genesungszeiten sind damit nicht verbunden. In den ersten Tagen nach dem Eingriff kann es zu leichten Schwellungen oder Hämatomen kommen, die jedoch rasch abklingen und sich durch Make-up gut kaschieren lassen. Wichtig ist, dass das Soft-Fadenlifting unter absolut sterilen Bedingungen und damit auch in entsprechenden Behandlungsräumen vorgenommen wird, um Infektionen zu auszuschließen. Natürlich erfordert diese Behandlung nicht nur kosmetische, sondern auch medizinische Expertise.